WIR BRAUCHEN HILFE
Wir garantieren, dass Ihre Spende in vollem Umfang für die Betreuung der krebs-
kranken Kinder und deren Familien verwendet wird.

Fragen

Wie häufig ist Krebs bei Kindern?

Krebs bei Kindern ist eine seltene Erkrankung. In Deutschland erkranken ca. 1800 Kinder bis zum Alter von 14 Jahren an einer Leukämie oder einem bösartigen Tumor. Am häufigsten werden Leukämien und am zweithäufigsten Hirntumoren (Medulloblastom, Ependymom und Gliome) diagnostiziert. Daneben treten Lymphknotenkrebs (M. Hodgkin und Non-Hodgkin-Lymphome) und Tumoren in den Weichteilen und Knochen (Sarkome: Rhabdomyosarkom, Ewingsarkom, Osteosarkom) auf. Zu den typischen kindlichen Tumoren zählen die embryonalen Tumorerkrankungen, wie das Neuroblastom (Tumor der Nebenniere bzw, des sympatischen Nervensystems, das Nephroblastom (häufigster kindlicher Nierentumor), das Retinoblastom (Tumor des Auges) und das Hepatoblastom (Lebertumor). Karzinome als typische Tumorerkrankungen des Erwachsenen sind dagegen im Kindesalter sehr selten.

zurück zur Übersicht >>